Prozessauditor Produktrealisierung nach VDA 6.3, 3. Ausgabe 2016 (1st, 2nd party)

 

Ziele

International werden in der Automobilindustrie verschiedene Verfahren zur Auditierung von Produktrealisierungsprozessen eingesetzt. Sie lernen basierend auf dem VDA 6.3, 3. Ausgabe 2016, qualifizierte Prozessaudits nach den aktuellen Anforderungen der Automobilindustrie durchzuführen.

Zielgruppe/Voraussetzungen

Die vorherige Ausbildung zum Systemauditor nach ISO 9001 oder IATF 16949 wird vorausgesetzt.

Kursinhalte

• Abgrenzung Systemaudit – Prozessaudit

• Risikoanalyse, Turtle-Diagramm

• Anforderungen an Auditoren - Auditorenqualifikation

• Ablauf einer Potenzialanalyse und Bewertung

• Themen des Audit-Fragenkataloges (prozessbezogen)

• Besonderheiten im Projektmanagement

• Planung und Realisierung von Produkt- und Prozessentwicklung

• Lieferantenmanagement, Serienproduktion

• Kundenbetreuung, Kundenzufriedenheit, Service

• Best Practice / Lessons Learned

• Bewertung Prozessaudit - Einstufung

• Fallstudien / Gruppenarbeit


Jeder Teilnehmer erhält den VDA-Band 6.3, 3. Ausgabe 2016


Zertifikat / Prüfung

Am letzten Seminartag findet eine Prüfung statt. Schwerpunkte sind die Bearbeitung von Auditszenarien und Multiple-Choice-Fragen zu VDA 6.3. Bei bestandener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat „Prozessauditor- Produktrealisierung (1st, 2nd party) basierend auf VDA 6.3“.

Kursdaten

Startdatum Enddatum Veranstaltungsort Information
15/2/2021 09:00 17/2/2021 17:00 Neu-Isenburg In den Warenkorb legen
21/6/2021 09:00 23/6/2021 17:00 In den Warenkorb legen